Übung Körper „Gehen“

Es gibt eine Art Catwalk, über den jedes Ensemblemitglied einmal alleine und bewusst von allen anderen beobachtet gehen soll (er wird merken, dass das „komisch“ ist und dass er anders geht als sonst).

Wenn dies bei allen einmal geschehen ist, geht jeder noch einmal über den Catwalk, dieses Mal aber mit einem Hintergedanken (Beispiel: auf dem Weg zum Zug, in ein Kaugummi treten). Das Gehen wird hier weniger bedacht und funktioniert daher viel besser.

Dies zeigt auf, dass Schauspieler auf der Bühne immer genau wissen müssen, warum sie gerade in welcher Emotion wo hingehen, damit der Gang auch auf der Bühne weiterhin natürlich bleibt.

Der nächste Schritt wäre, dass Paare gebildet werden (Sympathie muss hier nicht bedacht werden) und diese zusammen über den Catwalk wandern.

(Zeigt auf, dass es leichter ist, wenn man nicht alleine ist, dies ist aber nur dann sinnvoll, wenn man dafür sorgen will, dass das Ensemble im nächsten Stück zum Pulk, also ohne Individuen, wird -> Massenszenen)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s