Inklusives Theaterstück „Das Harlekin-Syndrom“

Die Töchter Emma (Ann-Kathrin Horlitz) und Elisabeth (Nora Tietze) wollen die Hochzeit ihrer Mutter Sophia (Nicole Zimmermann) verhindern.

Die Töchter Emma (Ann-Kathrin Horlitz) und Elisabeth (Nora Tietze) wollen die Hochzeit ihrer Mutter Sophia (Nicole Zimmermann) verhindern.

Foto:

Beatrix Schmittgen

Gummersbach –

(bs) Sophia, die Mutter zweier erwachsener Töchter überlegt, einen Mann zu heiraten, der sich als brutal heraus stellt. Ihre Töchter Emma und Elisabeth wollen die Heirat verhindern und überreden Sophia, eine Stelle als Krankenschwester in einer Heilanstalt anzunehmen.

Doch es kommt anders als geplant, Sophia wird als Patientin aufgenommen. Während sie ihre Mitpatienten immer besser kennenlernt, macht sie eine großartige wissenschaftliche Entdeckung. „Das Harlekin-Syndrom“ lautet das neue Stück aus der Feder von Sabrina Schultheis, gespielt von den erstmals miteinander kooperierenden Schauspielgruppen „Inklusive Jugendliche“ und „Junge Erwachsene“ der Kulturwerkstatt 32.

„Die Geschichte spielt in den 60er Jahren und enthält viele kleine Botschaften zu Themen, die damals wie heute aktuell sind. Es geht um verschiedene Wahrheiten über einzelne Personen in der Wissenschaft und in verschiedenen Anstalten, wie der `Spiegelgrund`in Wien“, erzählt Schultheis bei der Premiere am Wochenende und ergänzt: „Wir spielen absichtlich mit Vorurteilen“.

Seit Beginn dieses Jahres hatten die 16 Amateurdarsteller, auch während der Ferien, intensiv geprobt und das Ergebnis überzeugte das Publikum in der Studiobühne der Halle 32, die gebannt das zweieinhalb Stunden dauernde Theaterstück verfolgten. Vor ausverkauftem Haus ließen sich die jungen Darsteller keine Nervosität anmerken, jeder Satz, jede Bewegung saß und am Ende wurden sie mit lautem Applaus belohnt. „Manche der Darsteller kenne ich seit vielen Jahren.

Sie waren von Anfang dabei und haben im Laufe der Zeit eine enorme Entwicklung gemacht“, freut sich Schultheis. Weitere Vorstellungen sind am Mittwoch, 2., Freitag, 4. und Sonntag, 6. Oktober, jeweils um 17.30 Uhr.

Karten gibt es an der Abendkasse oder können unter wolkending@web.de vorbestellt werden.

 

Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/anzeigen-echo/gummersbach/inklusives-theaterstueck–das-harlekin-syndrom–33245584

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s