Künstlerischer Lebenslauf: Raphael Peyser- Fränzel

Das Schöne am Amateurbereich des Theaters ist, dass es auch, aber viel weniger um das Endprodukt geht.

Viel wichtiger sind die einzelnen Darsteller, deswegen stellen wir euch diese in den kommenden Wochen vor.

Raphael.JPG

RAPHAEL PEYSER- FRÄNZEL

 

Raphaels künstlerischer Lebenslauf

Raphael hat sich eher am Schreibtisch an die Kunst gewagt. Schon im Wintersemester 2012 besuchte er Seminare zum Thema „Drehbuch“. Nach einigen anderen Seminaren entschied er sich für Studien der Kulturwissenschaften und der Theaterpädagogik.

Mittlerweile hat er mit „Hamlet Booyaka!“ auch sein erstes eigenes Stück geschrieben, das voraussichtlich im kommenden Jahr uraufgeführt wird.

2016 schnupperte er endlich in einen Schauspielkurs herein und das war unser aller Glück, denn seitdem ist er uns treu.

Er spielte schon mit in:

  • Das Familienfest (2017)
  • Zwei Tage, eine Nacht (2017)
  • Hilfe! Die Herdmanns kommen! (2017)
  • Der Bürgermeister kommt! Szenen für das Theater (2018)
  • Füchse lügen nicht! (2019)
  • Das Harlekin-Syndrom (2019)

 

 

 

 

 

Was Raphael besonders macht

Raphael ist ein Mensch mit Kunst im Herzen. Er scheut nie davor zurück, einfach mal etwas ungewöhnliches Neues auszuprobieren und bringt damit häufig ganz neue Ideen und Sichtweisen auf ein Stück in die Inszenierungsarbeit ein.

Raphael kann sich auf die außergewöhnlichsten Rollen und Umsetzungen einlassen und sie mit seinem eigenen Esprit füllen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s