„Das Harlekin-Syndrom“ ein Zwischenstand

17 Schauspieler aus zwei verschiedenen Kursen arbeiten parallel an einem gemeinsamen Theaterstück.

Die Rollenarbeiten sind mittlerweile überall geschehen und wir arbeiten stark an der Inszenierung.

In beiden Kursen sind schon ganze Stücke des Stücks erkennbar und hübsch anzusehen und verständlich.

Das wird was.

Aber es gibt natürlich noch eine Menge zu tun:

Bühnenbild

Kostüme

Plakat/ Werbung

 

Erwachsene:

Eine Rolle war wirklich schwierig zu besetzen und schien irgendwie verflucht.

Wir hatten eine Besetzung, die sprang ab, wir fanden eine neue Besetzung, die sprang ebenfalls ab und am Ende hatten wir zwei mögliche neue Kandidatinnen.

Weil eine von ihnen schon früher bei uns mitgespielt hat und weil „unsere Menschen“ uns ja bekanntlich immer vorgehen, haben wir uns für sie entschieden. Die andere war zum Glück nicht bös auf uns und wird mit Glück im nächsten Stück einsteigen.

Wir haben für uns ein neues Proben-Konzept entwickelt, ich nenne es das „Ich packe meinen Koffer- Prinzip, mit dem wir sehr gut und erfolgreich fahren.

 

Jugendliche:

Die sind mal wieder der Knaller. Die kommen mit gelerntem Text (völlig unabhängig davon, welche Szene ich mir für die Probe vornehme) und bauen ihre Szenen selbstständig immer weiter aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s