Wir schlagen die Zeitung auf

 

Wir schlagen die Zeitung auf und lesen: „Frau am Bahnhof vergewaltigt, Passanten gingen vorüber.“.

Wir kultivierten Menschen lesen den Artikel und sagen zu unserem Gegenüber: „Also, ich wäre da nicht dran vorbeigegangen.“

Der Tag geht vorüber, der Abend naht, wir gehen aus, am Bahnhof entlang und sehen drei Männer, die sich einer Frau bedrohlich nähern.

Wir denken: Ach, die kennen sich sicherlich.

Wir gehen dran vorbei.

 

Wir schlagen die Zeitung auf und lesen: „Mann in eiskalter Nacht auf einer Parkbank erfroren.“.

Wir kultivierten Menschen lesen den Artikel und sagen zu unserem Gegenüber: „Also, ich wäre da nicht dran vorbeigegangen.“

Der Tag geht vorüber, der Abend naht, wir gehen aus, durch den Park und sehen einen Mann auf der Parkbank liegen, er bedeckt seinen zitternden Körper spärlich mit Zeitungen.

Wir denken: Na, wenn er den Sternenhimmel genießen möchte.

Wir gehen dran vorbei.

 

Wir schlagen die Zeitung auf und lesen: „Mutter prügelt Kind zu Tode“.

Wir kultivierten Menschen lesen den Artikel und sagen zu unserem Gegenüber: „Also, ich wäre da nicht dran vorbeigegangen.“

Der Tag geht vorüber, der Abend naht, wir gehen aus, kommen am Nachbarhaus vorbei und hören Kinder entsetzlich weinen.

Wir denken: Das sind aber anstrengende Kinder.

Wir gehen dran vorbei.

 

Aber was geht hinter diesen Mauern wohl vor sich?

Eine überforderte Mutter, die vielleicht sogar nie ein Kind haben wollte.- wer weiß?

Ihr kann nur geholfen werden, wenn man davon weiß.

Ein Mann, der seine Frau und sein Kind schlägt, vielleicht ebenfalls aus Überforderung.- wer weiß?

Ihnen kann nur geholfen werden, wenn man davon weiß.

Ein Kind, das sich aus Verzweiflung eine Lederhose anzieht, denn es hat Angst vor den Schlägen mit dem Kleiderbügel, dem Gürtel, der Hand.- wer weiß?

Ihm kann nur geholfen werden, wenn man davon weiß.

Das Kind kann lernen: Gürtel halten Hosen an Ort und Stelle, Kleiderbügel halten deine Kleidchen hübsch im Schrank, Hände sind da, um dir Sicherheit zugeben.

Das kann es nur lernen, wenn man es weiß.

Wissen kann man es nur, wenn man nicht nur denkt: „Also, ich wäre da nicht dran vorbeigegangen.“

Sondern wenn man wirklich nicht dran vorbeigeht!

 

 

Ja, ich weiß, Sie denken jetzt: „Die hat gut reden, die steht da auf der Bühne und kann gut so tun, als ob.

Aber im echten Leben würde sie dann doch auch vorbeigehen.“.

Nein, würde ich nicht, ich bin ein solches Kind und mir hätte viel Leid erspart werden können, wenn einer der Nachbarn, einer der Vorbeigehenden gewusst hätte.

Ich bin ein solches Kind und ich will es wissen, ich gehe nicht dran vorbei!

 

 

Advertisements