Mit dem nicht ganz einfachen Text

„Auf dem Baum sitzt ein Kuckuck, kommt ein Hai vorbei, sagt der Hai „Kuckuck!“, sagt der Kuckuck „Hi!“ zum Hai.

 

kann man unfassbar schöne Rhythmusübungen machen.

Da ich an einer Förderschule arbeite, begleite ich den Text gleich mit den Gebärden für „Baum“, „Kuckuck“ und „Hai“.

Hier wird das multimodale Handeln gefördert.

diese Gebärden kann man dann durch rhythische Geräusche ersetzen (klatschen, stampfen, vielleicht sogar mit Instrumenten).

nach und nach sollte der Spruch leiser gesprochen, dann geflüstert, dann nur noch stumm mitgesprochen werden, damit der Rhythmus im Vordergrund steht.

Dieser Spruch bietet eine merkenswerte GRundlage, um kompliziert klingende Rhythmen einfach zu erlernen!

Advertisements