„Das verhexte Telefon“ oder doch „Der Besuch der alten Dame“?

Tja, da war es doch in den Winterferien flott vorbei mit meinem Traum vom verhexten Telefon.

Wobei… „Vorbei“ trifft es (noch?) nicht so ganz. 

Ein Darsteller hat einen Wunsch geäußert: In der Schule hat er „Der Besuch der alten Dame“ von Dürrenmatt kennengelernt und kann sich dieses Stück gut für unser Ensemble vorstellen.

Ja, jetzt erkläre man mir mal: Was genau soll ich denn nun bitte machen? Mich erinnert die Situation stark an die, die ich vor ein paar Jahren hatte: Damals hatten sich meine Jugendlichen (da waren es auch noch Jugendliche) gewünscht, Shakespeare zu machen.

Wie genau soll ich denn jungen Menschen den Wunsch abschlagen, sich mit Shakespeare oder Dürrenmatt auseinanderzusetzen? Wer kann schon behaupten, solche tolle interessierte junge Menschen zu kennnen? Und wer will sie bremsen? Ich sicher nicht!

Also bleibt mir nur eines: Zusammen mit dem Darsteller, dessen Wunsch dies war, werde ich den Besuch der alten Dame vorstellen. 

Kästners verhextes Telefon haben die DarstellerInnen in den vergangenen Wochen schon kennengelernt und dann liegt es mal wieder an ihnen- sie entscheiden! Und egal, wie sie sich entscheiden, das wird gemacht!
Ich bin gespannt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s